Familien- und Ahnenforschung im Kölner Norden

2015 ist das Ortsfamilienbuch „Die Familien der Pfarrei Worringen“ erschienen. In dieses Buch sind ca. 30.000 Datensätze aus den Worringer Kirchenbüchern eingeflossen. Die Autoren Matthias Auweiler, Gertrud Esser und Paul Lüdtke freuen sich, dass ihre jahrelange und oft mühselige Arbeit, eine große Resonanz und Anerkennung gefunden hat.

Die Daten der Kirchenbücher waren Grundlage für den Aufbau der digitalen „Familiendatei Worringen“. Erweitert wurde diese Datei dann mit Daten verschiedenster Herkunft: z.B. Standesamtsdaten, Totenzetteln, Stammbücher, Ausweise oder auch gesicherte mündliche Überlieferungen. So ist die Datei mittlerweile auf über 60.000 Datensätze angewachsen.

Aktuell sind weitere Ortsfamilienbücher (OFB) in Arbeit. Dabei entstehen auch hier Familiendateien, die für die Ahnen- und Familienforschung ausgewertet werden können.

Gertrud Esser erstellt ein OFB für „Roggendorf/Thenhoven“.
Die „Familiendatei Thenhoven“ enthält zurzeit etwa 11.000 Datensätze.

Hans-Georg Decker erstellt ein OFB für „Langel/Rheinkassel/Fühlingen“.
Die „Familiendatei Rheinkassel“ enthält zurzeit etwa 9.000 Datensätze.

Matthias Auweiler erstellt ein OFB für die Pfarrei Esch mit den Orten Esch, Pesch, Auweiler, Orr und bis 1834 Sinnersdorf. Die „Familiendatei Esch“ enthält zurzeit etwa 25.000 Datensätze.

In diesen Dateien erfassen wir nicht nur Bürger der jeweiligen Orte, sondern wir müssen über die Ortsgrenzen hinausgehen, weil wir ja möglichst komplette Familienverbünde darstellen wollen.

Langfristig möchten wir die gesamte ehemalige „Bürgermeisterei Worringen“ erfassen, die von Anfang des 19. Jahrhunderts bis zur Eingemeindung nach Köln (1922) existierte. Sie bestand aus den Ortschaften Worringen (mit den zugehörigen Höfen Haus Arff, Brüngesrather Hof, Bergerhof, Krebelshof, Blechhof, Chorbusch, Furth und Piwipp), Roggendorf-Thenhoven, Weiler, Fühlingen (mit Feldkassel und Stallagsberg), Langel (mit Rheinkassel und Kasselberg), Merkenich (mit den Höfen Groß- und Klein-Lachem).

Angrenzende Ortschaften wie Dormagen mit seinen Stadtteilen, sowie Longerich, Pulheim oder Stommeln sind für uns auch lohnende Objekte, weil es doch durch Heiraten ortsübergreifende Verbindungen gab.

Allerdings ist die Kapazität der vier Teammitglieder Matthias Auweiler, Hans-Georg Decker, Gertrud Esser und Paul Lüdtke mit ihren derzeitigen Aktivitäten ziemlich ausgereizt. Deshalb wäre es toll, wenn sich noch jemand fände, der z.B. Ortschaften wie Merkenich und/oder Weiler bearbeiten könnte.

Für die Erstellung der OFBs wurden uns vom Historischen Archiv des Erzbistum Köln Kopien der Kirchenbücher von den Pfarreien Thenhoven, Rheinkassel und Esch zur Verfügung gestellt. Sollte sich jemand für Weiler und Merkenich finden, würde auch für diese Arbeiten mit dem Erzbischöflichen Archiv eine Kooperation möglich sein.

Weiterhin erhält das Team auch freundliche Unterstützung vom Kreisarchiv in Zons, wenn es um die Daten unserer nördlichen Nachbarn geht.

Wie schon am Anfang beschrieben, müssen die Daten in einem Ortsfamilienbuch nicht zwangsläufig ausschließlich aus Kirchenbüchern und Standesamtsunterlagen stammen, sondern können auch aus anderen zuverlässigen und überlieferten Quellen übernommen werden.

Darum unser Aufruf: Überlassen Sie uns für kurze Zeit persönliche Familienunterlagen, wie Familienstammbücher, alte Ausweise, Familienchroniken, oder machen Sie uns gesicherte mündliche Überlieferungen. Wir möchten diese für die Familienforschung auswerten. Danach erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich wieder zurück.

Für interessierte Familien erstellen wir auf Anfrage sehr gerne Ahnentafeln und Stammbäume aus den bei uns vorhandenen Datenbeständen oder geben Tipps für die Erstellung einer eigenen Familienchronik.

Das Familien- und Ahnenforschungsteam erreichen Sie am einfachsten zentral über

Gertrud Esser
Tel.: 0221 - 27 83 066
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Während der Öffnungszeiten des Heimatarchivs ist meistens auch ein Teammitglied vor Ort..

Das Ortsfamilienbuch „Die Familien der Pfarrei Worringen“ ist im Cardamina-Verlag erschienen und kann dort direkt erworben werden: http://www.cardamina.net