Was stand im Juli 1975 über Worringen im „Fips“ ?

Im Fundus des Heimatarchivs befinden sich – auch für unsere Besucher zugänglich – mehrere nach Jahreszahlen gebundene Ausgaben „Rheinischer Anzeiger, Heimatzeitung für Köln-Worringen – Dormagen – Zons – Nievenheim und Umgebung.“ Hier eine Auswahl (Abschrift) aus dem Monat Juli 1975.

  • In den 40 Jahren, die Pater Claudius (Bernhard) Schneider als Franziskanerpater seelsorgerisch in Brasilien tätig ist, kam er zum vierten Mal auf Heimaturlaub. Und den verbringt der gebürtige Ehrenfelder bei seinem Freund Heinz Böggering, dem Worringer Bürgervereinsvorsitzenden, in dessen Heim er von diesem und seiner Frau Cäcilia bestens bewirtet wird. Zwischen beiden herrscht eine Freundschaft seit der gemeinsamen „Penne“ Zeit am Kölner Dreikönigs-Gymnasium, von der der Brasilienurlauber sagt, dass eine Freundschaft, die schon ein Leben lang anhält, mehr wert ist als manche Güter dieser irdischen Welt.
  • Wegen Geschäftsaufgabe gibt es 20% Rabatt auf alle Waren bei Fisch-Feinkost Theo Gieraths, Mühlenweiher 4a.
  • Nach langem Bemühen ist es den Judofreunden aus Worringen gelungen, eine Trainingsmöglichkeit zu finden. So laden die Verantwortlichen dieser Abteilung alle Interessenten zur Gründungsversammlung in die Gaststätte Willi Gladbach um über die Ziele der Abteilung zu informieren.
  • Die Große Karnevals-Gesellschaft „Rut-Wieß“ veranstaltet im ehemaligen Schulgarten am Pletschbach ein Kinderfest, zu dem die ganze Vereinsfamilie eingeladen ist. Die Kinder erwarten bei Sport und Spiel schöne Preise und nette Überraschungen. Für die reifere Jugend werden durststillende Getränke in ausreichendem Maße angeboten.
  • Vom 28.07.-25.08.1975 ist meine Praxis geschlossen, H.P. Wibbing, Zahnarzt, St.Tönnistr.46
  • Hiermit teilen wir der Bevölkerung von Köln-Worringen und Umgebung mit, dass wir ab 10.Juli 1975 die Gaststätte „Haus Sion“, Hackenbroicher Str. 74 (vormals „Haus Hüsch“) eröffnen werden. Auf Ihren Besuch freuen sich Manfred Ullendahl und Frau.
  • Das Zentral-Theater zeigt den großen Welterfolg mit Überlänge: „Flammendes Inferno“.
  • Als Karmeliterpater kam er im Jahre 1954 nach Worringen, als Krankenhausgeistlicher und Subsidiar feierte er 1960 sein Silbernes Priesterjubiläum in Worringen und nun begeht Johannes van Dijk den 40. Jahrestag der Priesterweihe als Pfarrer und Pfarrverweser an St. Pankratius. Aus diesem Grund findet ein Festgottesdienst mit musikalischem Rahmen durch den Kirchenchor statt, anschließend gibt es einen Empfang im Jugendheim, bei dem die zahlreichenden Gratulanten ihre Reverenz erweisen werden.
  • Bei dem am 5. Juli stattfindenden Leistungswettbewerb belegte die Worringer Feuerwehr, dank des hervorragenden Trainings von Gert Haßelweiler, den 1. Platz und errang damit den Carl-Höher-Wanderpokal.
  • Herzliche Grüße an alle RA-Leser sandte die Altherrenmannschaft der SG Erdölchemie/Bayer Worringen vom Ausflug zum Winzerhaus in Urbar bei St. Goar. Beim dort ausgetragenen Spiel gegen den SSV Urbar gewannen die Worringer knapp mit 6:5 Toren.
  • Der schon seit einem Vierteljahr in Worringens evangelischer Gemeinde mit beachtlichem Erfolg wirkende Pfarrer Wolfgang Rosemeier ist im Rahmen eines eindrucksvollen und ungewöhnlichen Gottesdienst in Anwesenheit zahlreicher Gemeindemitglieder von Stadtsuperintendent Ernst Heinz Bachmann offiziell in sein Amt als Pastor der Evangelischen Kirchengemeinde Worringen eingeführt worden.
  • Das Sicherheitswesen der Erdölchemie hat in den vergangenen Wochen Kontrollen an solchen Privaträdern der Firmenangehörigen durchgeführt, die in den Fahrradständern des Unternehmens abgestellt werden. Dabei mussten 57% der überprüften 337 Rädern beanstandet werden. Die Besitzer von Fahrrädern, an denen keine Mängel festgestellt wurden, konnten an einer Verlosung von Sachpreisen im Gesamtwert von 215 DM teilnehmen.
  • In der Abschlusstabelle der Spielzeit 1974/75 belegten die Worringer Fußballer in der 2. Kreisklasse, Staffel 4 nach 30 Spieltagen den 3. Platz hinter Merkenich und DJK Köln-Nord.

Erstellt:   Horst Winter – Heimatarchiv Worringen e.V.