Was stand im Oktober 1964 über Worringen im „Fips“ ?

Im Fundus des Heimatarchivs befinden sich – auch für unsere Besucher zugänglich – mehrere nach Jahreszahlen gebundene Ausgaben „Rheinischer Anzeiger, Heimatzeitung für Köln-Worringen – Dormagen – Zons – Nievenheim und Umgebung.“ Hier eine Auswahl (Abschrift) aus dem Monat Oktober 1964.

  • Im Wahlbezirk 22 (Roggendorf-Worringen) konnte CDU-Ratsherr Arnold Zillikens erneut des Rennen bei der Stadtratswahl für sich entscheiden. Mit 5705 Stimmen für die CDU, 5403 Stimmen für die SPD und 308 Stimmen für die FDP war dies ein klarer Sieg.
  • Salon Westphal, Neusser Landstr.401 sucht eine tüchtige Friseuse.
  • Auch in diesem Jahr veranstaltet das Dekanat Worringen Führerschulungen für die Führer und Führerinnen der katholischen Jugend im Jugendheim am Breiten Wall. Pfarrer Hausdörfer spricht zum Thema: „Was erwartest Du vom Führeramt und was wird von Dir erwartet?“ Jürgen Klöckner behandelt das Thema „Unser Liedgut“.
  • Es häufen sich Klagen über Grabschändungen auf dem Worringer Friedhof. Immer wieder verschwanden frische Blumen auf und Grablaternen auf den Gräbern. Nachdem Schuljungen beobachtet wurden, die die Friedhofsmauer überkletterten ging an Worringens Einwohner die Bitte, ihre Kinder darauf hinzuweisen, dass das Überklettern der Mauern Bestrafungen nach sich zieht.
  • Die Dramatische Vereinigung Worringen hat mit den Proben zum Einakter „Hotel zum blauen Affen“ begonnen.
  • Gegen den TKSV Düsseldorf kamen die Worringer Ringer zu einem klaren 30:3 Punktesieg. Es gewannen Metzmacher, Tempelhagen, Cayler, Gerber, Kalma, Axler und Thorn. Lediglich Schwergewichtler Annas unterlag auf Schulter.
  • Salon Steimel, St. Tönnisstr. 22 (neben Kaiser´s Kaffeegeschäft) sucht ein Friseur-Lehrmädchen.
  • Das Zentraltheater Worringen zeigt „Jason und die Argonauten“. Dieser Film wurde mit einem Kostenaufwand von 12 Millionen D-Mark produziert.
  • Wie die Kreissparkasse Köln-Worringen mitteilt, entfiel bei der letzten Auslosung des Prämiensparens ein Hauptgewinn in Höhe von 10.000 DM auf den Geschäftsbereich des Worringer Filialunternehmens.
  • Der Bund der katholischen Jugend veranstaltet im Jugendheim am Breiten Wall eine Fotoausstellung ihrer Südtirolfahrt. Es wird über Bild und Ton von Südtirol, seinen Bergen, seinen Menschen und dem Treiben der Worringer Jungendlichen berichtet. Am Abend desselben Tages findet im Saale Matheisen-Meurer ein Elternabend statt, auf dem die Jugendlichen aus ihrem Urlaub in Wort und Lied berichten.
  • Der Worringer Rasse-Kaninchenzüchterverein R 285 feiert im Saale Schwarz sein goldenes Vereinsjubiläum.
  • Im Hallenschwimmbad Köln –Nippes führte der Worringer Schwimmverein die diesjährigen Klubmeisterschaften durch. Bei guter Beteiligung und großem sportlichen Einsatz gab es spannende Rennen in allen Disziplinen. Der Sieg von Norbert Meurer, dem Ass der Worringer Schwimmer bei den Herren war nie gefährdet. Er gewann mit 640 Punkten vor Franz-Josef Fuchs (457), Willfried Kuhn (445), Günter Nelles (423), Hans-Dieter Kübler (290), Karl-Heinz Witz (261), Karl Diller (208) und Heinz Kluth (150).
  • Die KG „Änze Kääls“ weihten feierlich ihre neue Standarte im Hause Matheisen-Meurer ein. Hans Klinkenberg führte durch ein unterhaltsames Programm. Zu Ehren der neuen Fahne tanzte die Burgwache den neuen Burgwachentanz und der „MGC St. Ommeln“ (Mitglieder der Gesellschaft) sangen das Lied „Mein Verein hat heute eine Feier“.

Erstellt:   Horst Winter – Heimatarchiv Worringen e.V.