Was stand im August 1964 über Worringen im „Fips“ ?

Im Fundus des Heimatarchivs befinden sich – auch für unsere Besucher zugänglich – mehrere nach Jahreszahlen gebundene Ausgaben „Rheinischer Anzeiger, Heimatzeitung für Köln-Worringen – Dormagen – Zons – Nievenheim und Umgebung.“ Hier eine Auswahl (Abschrift) aus dem Monat August 1964.

  • Durch das Verständnis unserer verehrten Kundschaft ist es uns auch in diesem Jahre möglich, uns für einige Wochen zu erholen. Wir machen deshalb vom 10.-31. August Betriebsferien: Johann Gieraths- Fisch-Feinkost, Mühlenweiher.
  • Herr Dr.med H.Wagelaar auf der St.Tönnisstraße sucht 1 Praxis-Anlernling und 1 perfekte Helferin.
  • Auf der Bürgerversammlung des Worringer Bürgervereins vor einigen Wochen sagte Oberstadtdirektor Dr. Adenauer den Anliegern des Holzheimer Weges die Verlegung einer Wasserleitung zu. Dies sollte innerhalb von 14 Tagen geschehen. Bis heute ist aber noch nicht begonnen worden. Die Brunnen einiger Häuser, die im künftigen Friedhofsbereich liegen sind versiegt und geben kaum noch Wasser. Das Wasser, das sich die Anlieger in Kübeln und Bottichen auf dem Friedhof holen, ist schon nach einem Tag schal und schmeckt nicht mehr. Es wäre angebracht, wenn die zuständigen stadtkölnischen Instanzen hier bald für Abhilfe sorgen.
  • Unter einer sehr großen Rattenplage haben die Anwohner des Brombeerweges zu leiden. Durch die in der Nähe liegenden Erdlöcher, in denen Schutt abgeladen wird, haben die Ratten dort einen wahren Tummelplatz, zumal auch Fleischabfälle hier abgeladen werden. Abhilfe ist dringend erforderlich.
  • Gute Arbeit für Ihr Geld, bei Foto-Günther Lierenfeld. Achtung Fotofreunde: Eröffne am Montag, dem 17 .August in Köln-Worringen, Hackenbroicher Str.133 eine Foto-Kopieranstalt mit Entwickeln, kopieren, vergrößern und Fotokopien.
  • Beim BV 27 Worringen steckt man noch mitten in der Vorbereitungsarbeit auf die Meisterschaft. Trotz schweren Bodens gelang den Zebras im Freundschaftsspiel in Hitdorf ein 1:2 Erfolg. Die Reservemannschaften kamen allerdings nicht zum Zuge, da der Sportplatz für diese Begegnung nicht freigegeben wurde. Beim zwei Klassen höher spielenden SV Nordstern unterlagen die Zebras allerdings mit 1:5. Im Heimspiel am Krebelspfad wurde der klassenhöhere SC Colonia durch Tore von Ernst Montag, Sprungalla und Brandt mit 3:1 bezwungen.
  • Auf Anregung der Worringer CDU wurde an der Ecke Hackhauser/Pannenacker Weg eine Fernsprechzelle eingerichtet, nachdem der westliche Teil des Ortes in den vergangenen Jahren zunehmend besiedelt worden ist. Ferner regte die CDU an, mehrere Kinder-und Jugendspielplätze einzurichten. Das Stadtplanungsamt habe den Auftrag erhalten, entsprechende Flächen auszuweisen. Stadtdirektor Berge gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass bereits im Rahmen des Ausbauprogramms 1965 entsprechende Maßnahmen getroffen werden.
  • Alle über 70 Jahre alten Bürger, die keine Einladung für das Altenfest im September erhalten haben, können sich bei Johann Conradi, St. Tönnisstr. 96 melden, damit sie noch berücksichtigt werden.
  • Apotheker Dr.rer.nat. Reinhold Bellers hat am Hackhauser Weg 61 die Albertus-Magnus-Apotheke eröffnet.

Erstellt:   Horst Winter – Heimatarchiv Worringen e.V.