• Was stand vor mehr als 50 Jahren über Worringen im „Fips“ ? (April 1960)

  • Im Fundus des Heimatarchivs befinden sich – auch für unsere Besucher zugänglich – mehrere nach Jahreszahlen gebundene Ausgaben „Rheinischer Anzeiger, Heimatzeitung für Köln-Worringen – Dormagen – Zons – Nievenheim und Umgebung.“  Hier eine Auswahl (Abschrift) aus dem Monat April 1960; wird fortgesetzt.

  • Das NWRV-Fernsehen Köln bringt in Abänderung des Programmes am Freitag, den 1. April um 17 Uhr eine Direktsendung über die Erdölchemie Dormagen: Die Übertragungsstation wird aus technischen Gründen in der Feldflur „In der Muckel“ ab 13 Uhr aufgebaut.
  • Die Meisterprüfung im Fleischerhandwerk bestand vor der Handwerkskammer Köln der Mitinhaber der Firma Wilhelm Roberts in Worringen, Herr Adolf Stotzem, mit den Prädikaten „Gut“ und „Sehr gut“.
  • Zu einer schweren Schlägerei kam es nachts auf der Alten Neusser Landstraße zwischen Ausländern und Worringer Jugendlichen. Die Beamten von drei Arnold-Wagen waren notwendig, um die Schlägerei zu schlichten. Zwei Worringer Jugendliche wurden zum Teil schwer verletzt.
  • In Anwesenheit zahlreicher Gäste wurde auf der Baustelle an der Hackenbroicher Straße der Grundstein für den Bau der Evangelischen Friedenskirche gelegt. Die Kirche als Mittelpunkt eines evangelischen Gemeindezentrums in Worringen, soll in etwa zehn Monaten fertiggestellt sein. Die Zeremonie vollzogen Pfarrer Dr. Wagenführer und Pfarrer Schellenburg (Weidenpesch). Unter den Gästen sah man auch Pfarrer H. Gellissen von der Katholischen Pfarrgemeinde St. Pankratius Worringen, den Stadtverordneten Arnold Zillikens sowie Vertreter des Presbyteriums.
  • DKW-Motorrad 1958, neuwertig, Festpreis 900 DM, bequeme Teilzahlung, verkauft Klaus Schwenke, Zimmermannstr. 33.
  • Die Anhänger vom BV 27 Worringen mussten bis zur 87 Minute warten, bis Hachem endlich der verdiente Ausgleich gegen ESV Olympia Köln gelang. Beide Mannschaften stehen am Tabellenende.
  • Die Jahreshauptversammlung des TuKSV brachte mit Hans Reiner Annas einen neuen und jungen Vorsitzenden des Vereins hervor, nachdem der Erste und zugleich Ehrenvorsitzende Philipp Düren aus Altersgründen nicht mehr kandidierte.
  • Ein Farbfilm von Weltgeltung in Überlänge, aber ohne erhöhten Eintritt, läuft mit „Weites Land“ im Zentraltheater. Hauptakteure sind Gregory Peck, Jean Simmons und Charlton Heston.
  • Im Worringer Bruch entstand dieser Tage in Höhe des Wasserturms ein Flächenbrand. Außer den Freiwilligen Wehren von Worringen und Roggendorf-Thenhoven beteiligte sich ein Löschzug der Stadtwache 3 an der Eindämmung des Brandes. Spielende Kinder hatten den Brand verursacht. Die Eltern haben mit einer Strafe zu rechnen.
  • Lange, allzu lange hat es gedauert, bis die Schulbauwünsche aus Worringen bei den städtischen Instanzen erhört wurden. Nun ist aber die wesentliche Vorarbeit geleistet: Dem Bau zumindest einer neuen Volksschule sind die Wege geebnet. Sie soll auf dem 15750 qm großen Gelände am Hackhauser Weg entstehen. Das Worringer Schulproblem ist damit alleine nicht gelöst. Die Schule ist zwar für 640 Schüler und 16 Klassen ausgelegt, die rapide wachsende Einwohnerzahl Worringens, bedingt durch die Bauten von Bayer-Wohnungen und Planung einer Eigenheimsiedlung durch die DEWOG, macht den Bau einer weiteren Schule nötig.
  • Suche Frisöse für jetzt oder später bei besten Bedingungen, Frisiersalon Peter Steimel, St. Tönnisstraße 22.

 

  • Erstellt:   Horst Winter – Heimatarchiv Worringen e.V.