Was stand vor mehr als 50 Jahren über Worringen im Fips (Dezember 1963)

 

Im Fundus des Heimatarchivs befinden sich – auch für unsere Besucher zugänglich – mehrere nach Jahreszahlen gebundene Ausgaben „Rheinischer Anzeiger, Heimatzeitung für Köln-Worringen – Dormagen – Zons – Nievenheim und Umgebung.“

Hier eine Auswahl (Abschrift) aus dem Monat Dezember 1963; wird fortgesetzt.

  • Die vier Glocken für die Worringer Friedenskirche sind in Sinn/Dillkreis gegossen worden: am Glockenguß nahm wegen der ungünstigen Terminierung nur eine kleine Abordnung Worringer Gemeindemitglieder teil. Die mit den Glocken der katholischen Kirche (d,f,g und a) abgestimmten Glocken der Friedenskirche sind 460 kg (a), 310 kg (c), 220 kg (d) und 150 kg (f) schwer. Die Kosten der Glocken von rund 16.000 DM wurden weitgehend durch die Spenden der Gemeindemitglieder und durch einen Zuschuß des Kirchenkreises Köln gedeckt.
  • Das Zentraltheater Worringen zeigt: Dick und Doof hinter Schloß und Riegel, eine tolle Zwergfellmassage.
  • Vollzählig war die Worringer Wehr vor dem Gerätehaus auf dem Lievergesberg erschienen, um ihr neues Löschfahrzeug TLF16 in Besitz zu nehmen. Es wurde an Brandmeister Jakob Sturm durch Oberbrandrat Reiß im Auftrag des Chefs der Kölner Berufsfeuerwehr, Oberbranddirektor Dr. Gelbert, übergeben. Wie von der Berufsfeuerwehr zu erfahren war, ist für Worringen eine neue Feuerwache an der Hackenbroicherstraße in Höhe der Benderstraße geplant. Mit dem Bau ist jedoch erst in zwei Jahren zu rechnen.
  • Einige Weihnachtsfeiern wurden im Ort durchgeführt. So trafen sich die Heimkehrer des Ortsverbandes beim „Schmalen Hein“ zu einer besinnlichen Feier mit weihnachtlichen Weisen, gespielt von Hans-Josef Blömacher auf dem Akkordeon. Im Saale Schwarz hatte sich die Sängerfamilie des MGV zusammengefunden. Außer den weihnachtlichen Gesängen spielte die Kindergruppe der Dramatischen Vereinigung das Märchenspiel: Drei Wünsche in der Andreasnacht.
  • Allen zur gefl. Kenntnis: Außer meiner Ihnen bekannten Schuhreparatur-Werkstätte habe ich nunmehr auch einen Verkaufsladen eingerichtet. Ich empfehle Herren-und Kinderschuhe in 1a Qualität, Jagdschuhe, Berufsschuhe und zünftige Skistiefel für Kinder und Burschen.-TONI NICOLIN, Mühlenbergstraße.
  • Mit der Verlegung des Abwässerkanals wurde nunmehr auf der Straße „An den Kaulen“ von der Zimmermannstraße in Richtung Dormagen begonnen.
  • Seit Wochen schon können sich die Worringer Bürger nicht mehr nach der Normaluhr auf der Plakatanklebesäule gegenüber der Kath. Pfarrkirche richten; sie zeigt immer dieselbe Zeit an und eine Instandsetzung wäre wünschenswert.
  • Der Wanderpokal der Worringer Kegelklubs ging in diesem Jahr an „Hä waggelt“. Der Pokal geht nun in den Besitz des Klubs über, da die Kegler zweimal hintereinander Pokalsieger wurden.
  • Ein gesegnetes Weihnachtsfest und Glück im neuen Jahr wünschen:Seifen-Brand, Adam Gladbach, Trude Groß Modetruhe, Gaststätte Schlösser, Heinz Knauff und Gaststätte “Zum schmalen Hein“, Kaspar Schwarz und Frau, Bierverlag Jakob Winter, Josef Jost Bauunternehmung, Willi Bündgen Malermeister, Radio-Fernsehen Mackenroth, Bäckerei Otto Schüler und Frau, Bierverlag Franz Linnerz, Familie Willi Rellecke Fachgeschäft in Futtermitteln, Samen, Kartoffeln und Bedarfsartikeln, Möbelfachgeschäft und Holzbearbeitung Johann-Heinrich Meurer und Frau, Hans Meurer und Frau Haushalts-und Glaswaren und Fahrräder, Josef Bachem Getränkevertrieb, Konditorei Peter Hüsch und Frau, U. Axler Tabak-Groß und Kleinhandel, Gerta Axler, Paul Unger und Frau Wolle, Textil-und Kurzwaren, Drogerie Lang, Albert Jungk und Frau Bau- und Möbelschreinerei/ Möbelverkauf, Hermann und Franz Steven nebst Familie Uhren, Schmuck, Optik, Foto, Josef Hecker und Frau Milch, Butter, Käse, Eier, Lebensmittel, Ignaz Decker Schreinerei, Sargmagazin und Möbelhandlung, Konrad Hecker und Frau Mich, Butter, Käse, Eier, Heinz Klimke, Schneidermeister, Michael Sabo und Frau, Theo Annas und Frau Elektro-Installationsgeschäft, Georg Umann und Frau Worringer Farben-und Tapetenhaus, Fahrschule W. Heidemeyer und U. Wienkötter, RC Endspurt 1960, August Eckertz und Frau   Metzgerei, Siegfried Schell und Frau Gaststätte „Zur Pilsstube“, Fritz und Peter Vollbach Bäckerei, Konditorei und Lebensmittel, Renate Degen Tabakwaren, Zeitschriften, Schreibwaren, Süßwaren und Spirituosen, Familie Broich Metzgerei, Familie Addi Göddertz Bahnhofsgaststätte.

Erstellt:   Horst Winter – Heimatarchiv Worringen e.V.

 

Worringer Heimatarchiv sucht Fotos aus Worringen

Führungen durch Worringen weiterhin im Angebot

 

Der Vorstand des Heimatarchivs Köln-Worringen ist stets bemüht, das Leben in Worringen in Schrift und Bild zu dokumentieren und ist aus diesem Grunde permanent auf der Suche nach historischem, aber auch aktuellem Fotomaterial. Gesucht werden alte und neuzeitliche Fotos von Worringer Gebäuden, Straßenzügen, Objekten, Geschäfte (ggfs. mit Einrichtungen), Feierlichkeiten, Karneval, Theateraufführungen und Gaststätten, mit oder ohne Gäste. Auch Fotos aus der Natur im Worringer Umfeld, wie von der Rheinaue, dem Worringer Bruch oder auch vom Worringer Frohnweiher. Bürger, die derartige Fotos besitzen und diese zur Verfügung stellen möchten, wenden sich bitte an den Vorstand des Worringer Heimatarchivs.

Ferner bietet der Vorstand auch künftig Führungen im historischen Ortskern an, die für Gruppen ab 15 Personen zum Preis von 5,- € pro Teilnehmer angeboten werden. Diese Führungen sind besonders bei Anlässen wie Klassentreffen, Famlienfeiern etc. sehr beliebt, insbesondere auch, weil sich die Referenten der Führungen stets viel Mühe geben und neben den allgemeinen Informationen auch mit viel Wortwitz zum Thema begeistern.

Bei Interesse an den Führungen bitte Kontakt zum Vorstand des Worringer Heimatarchivs aufnehmen (Telefon: 0221-785678 oder 0221-784850 - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). 

 

Jakob Mildenberg

Worringer Heimatarchiv

  • 1
  • 2